Linkportal Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Literatur/Berichte aus Zeitung und TV oder anderen Quellen


Nachrichten für Menschen mit Amyotropher Lateralsklerose - ALS
Youtube-Kanal

Dieser Kanal wurde erstellt von der Ambulanz für ALS und andere Motoneuronenerkrankungen an der Charite - Universitätsmedizin Berlin.
Wir sind ein multiprofessionelles Team, das sich seit dem Jahr 2002 auf die hochspezialisierte Versorgung von Menschen mit ALS, spastischer Spinalkanalparalyse (SSP), hereditärer spastischer Paraparese (HSP), spinaler Muskelatrophie (SMA) und anderen motorischen Erkrankungen konzentriert hat, sowie die Therapieforschung und Durchführung klinischer Studien als Ziel hat.
Mehr zu uns, unserer Arbeit und den Möglichkeiten uns bei unserer Forschung zu unterstützen finden Sie auf unserer Webseite unter https://als-charite.de
Sie können uns auf Facebook finden unter der Adresse: https://www.facebook.com/Nachrichten-für-Menschen-mit-Amyotropher-Lateralsklerose-ALS-240885920118/
Abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal, um auf dem Laufenden zu bleiben oder unseren Newsletter unter www.als-charite.de


Mein Freund hatte ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) (April 2015)

ALS Reportage von Kevin Maeck Meyer (Oktober 2014)

ALS - Das Leben geht weiter (Menschen, ZDF, 20.09.14)

stern TV vom 29.6.2011: Diagnose ALS – Wenn der Körper nach und nach versagt

ALS, Amyotrophe Lateralsklerose, ein Bericht von "nano" (3SAT) 18.12.2007

ALS - Die grausame Unbekannte © Lars Pape / 2000

~~~

Links aus Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehen

Paradisi.de News zum Thema Amyotrophe Lateralsklerose - Alle Nachrichten zum Thema Amyotrophe Lateralsklerose im Überblick

Die WELT Thema Amyotrophe Lateralsklerose (fortlaufend fortgeführt)

stern Amyotrohpe Lateralsklerose (fortlaufend fortgeführt)

Deutsches Ärzteblatt ALS: Pestizide könnten Erkrankungsrisiko erhöhen (10.05.2016)

Spiegel Online Unheilbarer Muskelschwund: Neue Wirkstoffe sollen ALS stoppen (12.10.2012)

DIE WELT Ursachen für ALS gefunden (22.08.2011)

Pflegebedürftig - was tun?

Merkblatt anläßlich eines Informations-/Schulungsgespräch durch einen Mitarbeiter von B - I - S e.K.

Leistungen der Pflegeversicherung bei häuslicher Pflege

Leider nur auf Englisch:

New gene found to be involved in ALS

12.09.2007

A gene that is involved in communication between nerve cells is strongly associated with non-hereditary (sporadic) ALS. This is shown by the ALS research team at Umeå University in Sweden in an article in a coming issue of the journal The Lancet Neurology.

To try to identify the pathogenic genes involved in ALS, the Umeå scientists, in collaboration with Dutch and Belgian researchers, compared DNA samples from 1,337 patients with non-hereditary ALS (sporadic ALS, SALS) with DNA samples from 1,356 healthy individuals.

It is the world’s most comprehensive study in the field thus far. The researchers looked for DNA variants that only occur in patients and not in control subjects. After extremely extensive analyses, they discovered that such a variant in the gene Inositol 1,4,5-triphosphate receptor 2 (ITPR2) is strongly associated with SALS.

The ITPR2 gene codes for a protein that is important to the regulation of calcium levels in nerve cells. The protein is also involved in neurotransmission (communication between nerve cells) and so-called programmed cell death. Blood analyses revealed that the gene’s activities are higher in ALS patients than in healthy subjects.

Taken together, this indicates that changes in the ITPR2 gene are a strong candidate to be seen as a risk factor in developing ALS. The research team is now busy looking for disease-related mutations in the gene. It is completely unknown just how mutations in the ITPR2 can lead to ALS. At present it is not possible to determine whether the discovery will lead to any new treatment of ALS.

The Swedish part of the study was performed by Associate Professor and Chief Physician Peter M. Andersen, molecular geneticist Anna Birve, and research engineer Ann-Charloth Nilsson, all at the Department of Pharmacology and Clinical Neuroscience, Umeå University.

The discovery will be published in The Lancet Neurology in October. The Lancet Neurology is the leading international journal on diseases of the brain.

Reference: Michael A van Es, Paul W Van Vught, Hylke M Blauw, Lude Franke, Christiaan G Saris, Peter M Andersen, Ludo Van Den Bosch, Sonja W de Jong, Ruben van t Slot, Anna Birve, Robin Lemmens, Vianney de Jong, Frank Baas, Helenius J Schelhaas, Kristel Sleegers, Christine Van Broeckhoven, John H Wokke, Cisca Wijmenga, Wim Robberecht, Jan H Veldink, Roel A Ophoff, Leonard H van den Berg: ITPR2 as a susceptibility gene in sporadic amyotrophic lateral sclerosis: a genome-wide association study.

Bertil Born | Quelle: alphagalileo
Weitere Informationen: www.umu.se

Focus online - Auf der Spur nach der geheimnisvollen Krankheit
Druckversion hier als PDF-Datei: onlinefocus20070529.pdf

Stern.de - Pharma-Pionier; Rebellion gegen den Tod
http://www.stern.de/wissenschaft/forschung/539027.html?nv=nl_hp_rt

Welt online - 08. März 2005 - Eine heimtückische Krankheit
http://www.welt.de/print-welt/article556731/Heimtueckische_Krankheit.html

Deutschlandfunk: Heilung unmöglich? (29.11.2004)
Neue Therapieansätze zur Behandlung von amyotrophischer Lateralsklerose (ALS)
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/326332/

Krause & Parchenegg - Verlag für Medizin und Wirtschaft
Überlegungen zu Ursprung und Pathophysiologie der Erkrankung
http://www.kup.at/journals/summary/3902.html
Volltext als .pfd-Datei (Sie benötigen den Acrobat Reader)

Forschungsberichte (bis Amyotrophe Lateralsklerose runterscrollen)
http://www.zv.uni-wuerzburg.de/forschungsbericht/FOBE-akt/swd-a.htm

 
Datum: Mittwoch, 04. August 2021 © Susanne Kunath